Philharmonischer Chor Baden Baden

Seit seiner Gründung im Jahr 1998 setzt der Philharmonische Chor Baden-Baden e.V. besondere musikalische Akzente in der Stadt Baden-Baden und in der Region. Erste große Erfolge waren Werke wie Arthur Honeggers „König David“ oder die „Carmina Burana“ von Carl Orff.
Unter verschiedenen Dirigenten hat der Chor ein breit gefächertes Repertoire erarbeitet, dass von der Barockzeit bis in die Gegenwart reicht und geistliche wie weltliche Musik umfasst. Dazu gehören große Chorwerke mit Orchesterbegleitung aber auch kürzere, nur von Orgel oder Klavier begleitete Stücke, die zu thematischen Programmen zusammengestellt werden.
Zusammen mit der Baden-Badener Philharmonie hat der etwa 40 Köpfe zählende Chor immer wieder für viel beachtete Aufführungen gesorgt, um Beispiel das „c-Moll-Requiem“ von Luigi Cherubini bei den Schwarzacher Münster-Konzerten, das „Requiem“ von Wolfgang Amadeus Mozart, die „Johannespassion“ von Johann Sebastian Bach und, ein besonderer Höhepunkt, der „Messias“ von Georg Friedrich Händel vor ausverkauftem Weinbrennersaal. Ein zeitgenössisches Werk wurde in einer Kooperation mit Jugendlichen aufgeführt: das „Magnificat“ von John Rutter.
Der Chor steht unter der Leitung von Anja Schlenker Rapke.

http://www.philharmonischer-chor-bad.de/

Dieser Chor ist zu hören beim:

Eröffnungskonzert Kurhaus Baden-Baden, 23.05.2019, 20.00 Uhr