aCHORat Gamshurst

„Singen soll vor allem Spaß machen“ so lautet das Motto des Dirigenten Willi Kammerer, der den Chor aCHORat seit über 30 Jahren erfolgreich dirigiert! Wenn man den Chor erlebt, sollte man nicht glauben – der Sängerbund Gamshurst besteht immerhin schon seit 1878. Der Chor ist auf keine Stilrichtung festgelegt, sie singen mal Pop-Songs, Musicals, Gospels, sakrale Lieder – mal modern oder klassisch – und jedes Jahr auch schöne Weihnachtslieder. Auch traditionelle Volkslieder oder neu gesetzte Lieder aus vielen Ländern gehören zum Repertoire, witzig, originell und doch auch anspruchsvoll arrangiert, mit interessanten Reibungen oder effektvoller Stimmverteilung.

Im Jahr 2003 kam dem Sängerbund Gamshurst der Gedanke auf, etwas Besonderes tun zu wollen, um neue Mitglieder zu bekommen. Damit fing die Erfolgsgeschichte mit unterschiedlichen Chorprojekten an. Ab 2003 gab es jedes Jahr ein Chorprojekt mit einem neuen Thema wie z. B. „Dschungelbuch“, „Grease“ oder „Elvis“, um nur einige zu nennen. Die Chorprojekte stießen auf ein so großes Interesse in Gamshurst und Umgebung, sodass ein ca.50- 70 Sänger großen Projektchor entstand. Mit Open Air Konzerten mit über 600 Zuhörern hat sich der Chor in den Folgejahren auch über die Grenzen Gamshurst hinaus einen grossen Namen gemacht.

Der Sängerbund ist bereits das dritte mal beim Internationalen Chorfestival beteiligt. Jedes dieser Konzerte war ein Erfolg auf ganzer Linie. Die herzliche, offene Art und Weise der Sängerinnen und Sänger gegenüber fremden Kulturen sowie gegenüber den Gästen verleiht den Konzerten des Sängerbunds Gamhurst einen einmaligen Charakter, der zu einer ganz besonderen Stimmung führt.

Und da der Vereinsname „Sängerbund Gamshurst“ mittlerweile in die Jahre gekommen ist, vielleicht auch ein wenig angestaubt klingt und nicht mehr so ganz zu den Auftritten passt, wurde der Entschluss gefasst, dass ein neuer Chor-Name gesucht werden sollte, aCHORat wurde geboren.

http://www.saengerbund-gamshurst.de/

Dieser Chor ist zu hören beim:

hautnah, segezha Achern, 24. Mai 2018, 19:30 Uhr